SPORTMANAGER

Trennstrich
SPORTMANAGER

Seit Ende November 2016 ist Gerald Asamoah als Manager für die U23 des FC Schalke 04 verantwortlich, die in der Oberliga Westfalen am Ball ist. Um für eine berufliche Zukunft im Management gerüstet zu sein, nutzte der ehemalige Nationalspieler die renommierte universitäre Ausbildung zum Sportmanager der „S04 Sportakademie in Kooperation mit der Universität St. Gallen“ (Certificate of Advanced Studies in Sport Management HSG Programm). Die Studienschwerpunkte: Führung von Unternehmen, Operatives Sportmanagement, Sportmarketing und Sportunternehmertum.

2016 absolvierte Asamoah den Studiengang gemeinsam mit Kommilitonen aus Leistungssport und Wirtschaft, dessen Präsenzphasen in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen sowie auf dem Campus in St. Gallen stattfanden. Am 16. Juli 2016 erhielt er in der Schweiz seinen Abschluss: Gerald Asamoah, zertifizierter Sportmanager.

VEREINSBOTSCHAFTER

Trennstrich
VEREINSBOTSCHAFTER

Wohl kaum ein Spieler der jüngeren Vergangenheit verkörpert den Geist des Schalker Claims „Wir leben dich.“ so wie Gerald Asamoah. Beinahe 15 Jahre lang trug er das Trikot der Knappen und entwickelte sich dabei zum absoluten Liebling der Fans. Seine ehrliche, schnörkellose Art zu spielen und zu kämpfen, sein Hang zur Maloche, seine Leidenschaft für den Verein und sein sympathisches, charismatisches Wesen, sein breites Lachen sprachen den Schalkern in der Kurve aus der Seele. Er entwickelte ein feinfühliges Gespür dafür, wie der S04 und dessen Anhänger ticken. Er nahm sich Zeit für die Menschen, suchte den Kontakt und wurde, so sagen sie es selbst: einer von ihnen.

Deshalb bleibt Gerald Asamoah seinem Verein auch nach seiner aktiven Karriere treu. Seit 2013 arbeitet er als Vereinsbotschafter des FC Schalke 04 und ist damit Teil der Marketing-Unit des Clubs unter Vorstand Alexander Jobst. Asamoah spricht vor hochrangigen Partnern, besucht Sponsoren, aber auch Fans, begleitet die Mannschaft auf Reisen in strategisch wichtige Zielmärkte wie den USA oder China. Sehr aktiv ist er zudem in der CSR-Arbeit des Clubs. Bei Initiativen der Vereinsstiftung Schalke hilft! oder anderen Veranstaltungen und Aufgaben im Zeichen der sozialen Verantwortung ist Gerald Asamoah immer wieder engagierter Unterstützer.

EXPERTE

Trennstrich
EXPERTE

Bereits während seiner aktiven Laufbahn arbeitete Gerald Asamoah als Fußballexperte. 2010 stand er für die ARD bei der Weltmeisterschaft in Südafrika vor der Kamera. Während der WM 2014 in Brasilien war er als Experte für ARD und n-tv zu sehen. Zudem ist er gern gesehener Gast in verschiedenen Fußball-Talks, sei es auf dem Podium oder im TV-Studio. Für Schalke TV, den Club-TV-Kanal des FC Schalke 04, trat er als Co-Kommentator und Moderator in diversen Fomraten in Erscheinung.



Abgesehen davon ist seine Expertise regelmäßig in Gastbeiträgen unterschiedlicher Fachzeitschriften und -portalen gefragt. Er gehört zum festen Kolumnistenkreis des kicker Sportmagazins und äußert sich dort zu Trends und Themen in der Fußballwelt. Zur Europameisterschaft 2016 kommentierte Gerald Asamoah für den deutschen Ableger des Online-Magazins Huffington Post Entwicklungen des Turniers und verknüpfte diese mit gesellschaftlichen Trends in der Bundesrepublik.


Über den Sport hinaus äußert sich Gerald Asamoah beruhend auf seiner eigenen Biografie regelmäßig bei öffentlichen Auftritten, Podiumsdiskussionen oder Talkshows zu gesellschaftspolitischen Fragen wie Integration und Rassismus oder Gesundheit.

BUCHAUTOR

Trennstrich
BUCHAUTOR

Eine Kindheit in Ghana. Ein Neuanfang im Alter von zwölf Jahren in Deutschland. Der Weg zum Fußballprofi und Nationalspieler. Rassistische Anfeindungen. Eine schwere Herzkrankheit, die die Karriere bedrohte. Klingt nach Stoff für ein ganzes Buch. Fand auch Gerald Asamoah. Im Januar 2013 veröffentlichte er gemeinsam mit dem Journalisten Peter Großmann sein autobiographisches Werk „Dieser Weg wird kein leichter sein … Mein Leben und ich“. Auf 224 Seiten erzählt er offen und optimistisch aus seinem ereignisreichen Leben, das ihn von den ghanaischen Sandplätzen Mampongs bis in die deutsche Nationalelf führte. Das Buch erscheint in der dritten Auflage im Herbig-Verlag.

TRAINER

Trennstrich
TRAINER

Zum Ausklang seiner aktiven Karriere spielte Gerald Asamoah von 2013 bis 2015 für Schalkes U23 in der Regionalliga. Bereits in dieser Zeit half er jungen Talenten in ihrer Entwicklung. Gleichzeitig bildete er sich weiter und absolvierte erfolgreich die Trainer-Lehrgänge für die B- und für die A-Lizenz. In der Saison 2015/2016 sammelte er erste Erfahrungen an der Seitenlinie: Als Co-Trainer von Willi Landgraf betreute er die U15 des FC Schalke 04.

KONTAKT

Fragen, Anfragen, Nachfragen? Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.